BERUFLICHER WERDEGANG

Ausbildung und Laufbahn

1993-1999 Medizinstudium an der Universität Wien
1999 Transplantkoordinator an der Universitätsklinik für Chirurgie, Abteilung für Herz- Thoraxchirurgie, AKH Wienn
2000-2001 Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin in Oberösterreich, Burgenland und Wien
2001-2007 Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Medizinische Uni Wien
2007 Facharzt für Unfallchirurgie an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Medizinische Uni Wien
2010 Erlangung der Venia docendi (Dozentenwürde) an der Medizinischen Uni Wien
seit 2010 Stationsführender Oberarzt an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Medizinische Uni Wien
2009-2011 Ausbildung zum Facharzt für Sporttraumatologie an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Medizinische Uni Wien

Auslandsaufenthalte

2009 Fachärztliche Tätigkeit als Senior Medical Advisor und Facharzt für Unfallchirurgie an der Abteilung für Orthopädie, Al Ain Hospital, Al Ain, Vereinigte Arabische Emirate. (zweimaliger Aufenthalt)
2012 klinischer Aufenthalt am Wirbelsäulenzentrum des Rigshospitalet/ The National University Hospital Copenhagen/ Denmark

Forschungstätigkeit

Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Knochenbruchheilung und Knochenfehlheilung an der Medizinischen Uni Wien.
www.meduniwien.ac.at/trauma

Leiter der Forschungsgruppe für Knochenregeneration an der Medizinischen Uni Wien.

Verantwortlicher Beauftragter für die Forschung an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Medizinische Uni Wien.

Persönlicher Werdegang

Priv.-Doz. Dr. Kambiz Sarahrudi wurde 1974 in Teheran/Iran geboren. Die Schulausbildung wurde teils in Teheran (Schule für Hochbegabte) und in Wien abgeschlossen. Im Jahr 1993 begann er das Medizinstudium an der in Universität Wien, welches er in Mindeststudienzeit absolvierte.

Während seines Studiums engagierte sich Dr. Sarahrudi im sozial-pflegerischen Bereich bei Caritas Socialis in Wien. Nach Abschluss des Medizinstudiums im Jahr 1999 begann er seine ärztliche Laufbahn an der Universitätsklinik für Chirurgie, wo er als Transplantkoordinator mit der medizinisch-
wissenschaftlichen Betreuung von Patienten vor, während und nach Lungentransplantationen zuständig war.

Im Rahmen der Ausbildung zum Allgemeinmediziner hatte Dr. Sarahrudi die Möglichkeit sich in mehreren österreichischen Spitälern ein breites und fundiertes allgemeinmedizinisches Wissen anzueignen. Im Jahr 2001 begann er seine Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie an der Medizinischen Uni Wien.

Während seiner Facharztausbildung konnte Dr. Sarahrudi seine chirurgischen Fähigkeiten durch Aufenthalte in unterschiedlichen Abteilungen ausbauen (u.a. Allgemeinchirurgie im KH Oberpullendorf; Orthopädie im SMZ-Ost; Herz-Thorax-Chirurgie und plastische Chirurgie sowie Neurochirurgie an der Medizinischen Uni Wien)

Im Jahr 2007 schloss Dr. Sarahrudi seine Ausbildung als Facharzt für Unfallchirurgie erfolgreich ab. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete er als Unfallchirurg selbstverantwortlich. Es folgten klinische Aufenthalte als Senior Consultant in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo er die Möglichkeit hatte, sein Wissen mittels Lehroperation an andere Ärzte weiter zu geben.

2010 erfolgte die Verleihung der Venia docendi (Dozentenwürde) an der Medizinischen Universität Wien als Anerkennung für seine hervorragenden wissenschaftlichen und pädagogischen Leistungen. Zeitgleich erfolgte die Ernennung zum Oberarzt an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie.

Als stationsführender Oberarzt ist Priv Doz. Dr. Sarahrudi einer der Entscheidungsträger an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie. Er ist neben der Forschung und Lehrtätigkeit mit einer Vielzahl von klinischen und organisatorischen Aufgaben betraut, wie beispielsweise die Ausbildung von Assistenzärzten.

Seine besondere unfallchirurgische Schwerpunktsetzung im klinischen Bereich umfasst die Wirbelsäulenchirurgie (minimalinvasive Eingriffe bei Wirbelkörperbrüchen) sowie die Behandlung der Knochenfehlheilung (schwierige Knochenbruchheilung)